SPD verurteilt Attacke auf Bürgerbüro der Grünen

Unterbezirk

Das gemeinsame Bürgerbüro von Bündnis 90/Die Grünen im Barnim und dem grünen Landtagsabgeordneten Axel Vogel in Eberswalde wurde Ziel einer Attacke mit mutmaßlich rechtsextremen Hintergrund. Ebenfalls wurden mehrere Veranstaltungsplakate für den Film „Willkommen auf Deutsch“, der im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung in Eberswalde gezeigt wurde, zerstört.

Daniel Kurth, Vorsitzender der Barnimer Sozialdemokraten und wie Axel Vogel ebenfalls Landtagsabgeordneter aus Eberswalde, verurteilt diese Attacken scharf: „Fremdenfeindlichkeit hat keinen Platz in unserer Gesellschaft. Verbalen Ausfällen müssen wir auf jeden Fall und offen entgegen treten. Gewalt gegen Personen und Dinge ist kein legitimes Mittel der politischen Auseinandersetzung. Angriffe auf Partei- und Abgeordnetenbüros und auf deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Angriffe auf unsere freie Gesellschaft. Räume, die für Bürger und Mitglieder als Ort der Diskussionen, Auseinandersetzungen und der politischen Willensbildung dienen, als Angriffsziele auszuwählen, darf unsere Gesellschaft und werden wir nicht akzeptieren. Ich verurteile im Namen der Barnimer Sozialdemokraten solche Angriffe aufs Schärfste.“

Kurth bezog sich auf den Eberswalder Angriff auch in seiner Rede im Landtag Brandenburg am 05.06.2015 zum Thema "Tolerantes Brandenburg".

 

Homepage SPD Barnim

 

Unser Abgeordneter im Bundestag

 

Landtagsabgeordnete Britta Müller

 

Jusos im Barnim

 

Mitglied werden